Herzlichen Dank allen Teilnehmer:innen der zivilgesellschaftlichen und institutionellen Chemnitzer Kulturlandschaft am neue unentd_ckte narrative Schnittstellentreffen #01/2019 im Wirkbau. Nach einer Führung mit Beate Düber durch die Wanderausstellung “Kunst trotzt Ausgrenzung” arbeiteten wir am Vormittag des 16.04. an Kreativformaten für unser Festival “Aufstand der Utopien” vom 6.-10.11.

Mit von der Partie waren u.a. AGIUA, die Offene Gesellschaft, Senior:innenfilmklub, Pia Sachs von der Europastelle der Stadt Chemnitz, Kulturhaus Arthur, Stadtrat Ulf Kallscheidt, Annika Lorenz von Chemnitz Open Space, Kolleg:innen der Theater Chemnitz, Attila Bihari vom smac u.v.m.

Danke für alle konstruktiven Beiträge, die bisher zusammen getragen wurden – nehmt Kontakt mit uns auf wenn ihr weitere habt unter frauke.frech@asa-ff.de Das Schnittstellentreffen #02 wird voraussichtlich im Juni stattfinden.