“Identität durch Tanz” oder “Nhảy cho chúng ta”. So heißt eine der drei neuen Kulturproduktionen, die wir seit Juli 2021 für zwei Jahre begleiten werden. Im Vordergrund des Film- und Tanzprojektes steht dabei das Thema deutsch-vietnamesischer Identitäten der zweiten Generation in Chemnitz. Duc und Nam (Tanz), Christian (Regie) Maria (Produktion) und Valentin (Kamera) möchten in diesem dokumentarisch-künstlerischen Format verschiedene Alltagserfahrungen und Perspektiven einfangen. Im Film werden Fragen beantwortet wie: Was bedeutet eigentlich Identität? Und kann Tanz dabei helfen, sie zu finden?

Zum Hintergrund: Nam, Duc und Christian haben vietnamesische Eltern und sind im Raum Chemnitz aufgewachsen. Ihre Perspektiven, Erfahrungen und Sichtweisen sind unterschiedlich. Duc und Nam haben außerdem gerade ein Tanzstudio gegründet: Room – Hip Hop Spot.

Mehr Infos zum Studio auch hier: https://roomhiphopspot.de/

Beitragsbild: Maria Khaychuk