Monat: Dezember 2017

neues von nun

Effektive Narrative gegen Populisten

Was tun wir mit den einfachen Antworten auf die komplexen Fragen und Herausforderungen der Gesellschaft, die eher noch alles schlimmer machen? Trump, Le Pen, Orban und andere schaffen es mit Vereinfachungen und seltsamen Geschichten große Mehrheiten hinter sich zu versammeln. Diejenigen die wissen, dass diese Vereinfachungen nicht reichen, um die globalen Herausforderungen, wie Klimawandel, Migration und wirtschaftliche Globaliserung effektiv zu begegnen stehen unter gewaltigen Erklärungsdruck.

Mit dem Programm „neue unentdeckte narrative“ wollen wir auch Antworten auf die Art des Erzählens von Geschichten finden. Am 9.12.2017 fand der Workshop „Effektive Narrative gegen Populisten“ in Chemnitz statt. Akteure aus der Chemnitzer Kulturszene, der Verwaltung und der Zivilgesellschaft trafen sich in den Räumen der CWE um neue Möglichkeiten und Methoden kennenzulernen, Rechtspopulismus zu begegnen und besonders auf narrativer und kommunikativer Ebene entgegenzutreten.

Angeleitet wurden sie dabei von Frau Dr. Rippl, welche einen inhaltlichen und wissenschaftlichen Input zur Lage in Sachsen gab und Christopher Kabakis, welcher anhand von Beispielen die Wirkmächtigkeit und die Macht, die Wörtern innewohnt, offenlegte und die Möglichkeiten durch Storytelling Narrative zu verändern und ins positive zu wenden.

Anschließend an den theoretischen Teil hatten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit ihr gewonnenes Wissen praktisch umzusetzen und zu erproben. In Gruppenarbeiten wurden attraktive und emotionale Geschichten entwickelt, die das Potenzial haben sich den rechtspopulistischen Narrativen entgegenzustellen und deren vereinfachenden und ausgrenzenden Antworten mit positiven und konstruktiven Lösungen zu begegnen.

Links zum Thema:

Die Heldenreise und die Sparkline, zwei Möglichkeiten seine eigene Botschaft attraktiv zu vermitteln:

Über die Gäste und Institutionen:

            Gefördert vom                                                         im Rahmen des Bundesprogramms