In Kooperation zwischen mit dem Else-Frenkel-Brunswik-Institut ist ein Policy Report zu rechten Strukturen und Dynamiken in Chemnitz entstanden.

Nach Einschätzung der beiden Autoren Johannes Grunert (freier Journalist) und Johannes Kess (Else-Frenkel-Brunswik-Institut ) bedarf es eines systematischen Monitorings der Mobilisierungs- und Radikalisierungsprozesse in den sozialen Medien. „Aufbereitete Informationen über antidemokratische Strukturen können die Grundlage für die zivilgesellschaftliche Arbeit vor Ort bilden“, sagt Dr. Johannes Kiess.

Hier könnt ihr mehr über die Broschüre erfahren und sie auch als PDF downloaden.